Schlagwort: Whiskydestillerie Peter Affenzeller

Exklusives „Wasser des Lebens“ für Steyr

Die Whiskydestillerie Peter Affenzeller präsentiert einen mit dem Quellwasser der Steyr produzierten Whisky als Limited Edition für die Landesausstellung 2021 in Steyr. 

Steyr / Alberndorf i.d.Riedmark. Aufstieg und Krise, Kampf und Rebellion, großer Luxus und kleine Freuden, Industrialisierung und Innovation. Die Oberösterreichische Landesausstellung ARBEIT WOHLSTAND MACHT zeigt bis 7. November 2021 am Beispiel der Stadt Steyr die Entwicklung unserer Gesellschaft – vom Mittelalter bis in die Gegenwart. 

Wasser des Lebens aus der Quelle der Steyr

Der Mühlviertler Spirituosen-Produzent Peter Affenzeller, bekannt durch seine vielfach ausgezeichnete Whiskydestillerie im oberösterreichischen Mühlviertel, präsentierte nun einen exklusiven, nur für diese Landesausstellung kreierten Single Malt Whisky.

„Das Wort Whisky bedeutet in seiner Ursprungsform „Wasser des Lebens“. Was könnte also besser zur Zwei-Flüsse-Stadt Steyr und zum Thema der aktuellen Landesausstellung passen als ein Produkt, das zu 100 % in Handarbeit produziert wurde und dessen Qualität insbesondere auch vom verwendeten Wasser abhängt. Und das Wasser hat hier in Steyr auch den Wohlstand in die Stadt gebracht. Wir haben für diese Limited Edition unseres Single Malt Whiskys Wasser vom Ursprung der Steyr im Toten Gebirge ­– in der Nähe der Baumschlagerreith in Hinterstoder ­– abfüllen lassen und dieses dann für die finale Veredelung und das Finishing des Whiskys verwendet“, erklärt Whiskyproduzent Affenzeller bei der Präsentation.

Mühlviertler Brennkunst trifft auf den Steyr-Ursprung

Die Whiskys von Peter Affenzeller – das sprichwörtliche „Gold aus dem Mühlviertel“ – sind internationale vielfach ausgezeichnet, bestechen durch eine wunderschöne goldene Farbe und entwickeln am Gaumen einen vollen Geschmack mit sehr feinen, subtilen und runden Noten. Wie es der Tradition entspricht, ist auch der Single Malt für die Landesausstellung zu 100 % aus heimischem Gerstenmalz gebrannt und konnte im Holzfass 6 Jahre lang zu höchster Güte reifen. Zuerst in amerikanischer Weißeiche, die dem Produkt schöne Vanille- und Schokoladenoten verleiht. Dann in einem Fass aus österreichischer „Manhartsberger Sommereiche“. Diese gibt dem Produkt Kraft und Druck am Gaumen. Zum Finishing, für eine animierende Süße und die schöne Bernsteinfarbe, kam dieser Single Malt dann noch für drei Monate in ein vorbelegtes Sherryfass. 
Die finale Trinkstärke von 42% VOL wurde dann im Zuge der finalen Veredelung unter Verwendung des Wassers aus der Ursprungsquelle der Steyr eingestellt. „Dieser Single Malt, den es so kein zweites Mal gibt, ist wunderbar ausbalanciert und das reine Wasser des Steyr-Ursprungs macht in unverwechselbar und einzigartig“, freut sich neben Produzent Peter Affenzeller auch die Initiatorin des Projekts, Maria Stöger.

Genuss auf 500 Flaschen limitiert

Initiiert wurde diese exklusive Limited Edition für die Landesausstellung nämlich von der Steyrer Spirituosenfachhändlerin Maria Stöger, die in unmittelbarer Nähe der Landesausstellung am Grünmarkt ein Fachgeschäft für Schnapsgeschenke betreibt und die diese genussvolle Idee sowohl Peter Affenzeller als auch den Verantwortlichen der Landesausstellung schmackhaft machen konnte. Und auch die Steyrer Stadtpolitik, bei der Präsentation u. a. vertreten durch Vbgm. Markus Vogl und Vbgm. Helmut Zöttl, sowie Stadtrat Arno Thummerer, Kulturamts-Chef Hansjörg Rangger und Tourismus-Direktorin Eva Pötzl, zeigte sich bei der Präsentation begeistert von der Idee und vom neuen „Steyrer Whisky“. 

Erhältlich ist der edle Tropfen in der 0,35 l Flasche um € 39,90 ab sofort im Museumsshop der Landesausstellung und exklusiv bei Schnapsgeschenke Stöger, Grünmarkt 8, 4400 Steyr (https://www.schnapsgeschenke.com/).

Steyr, 14. Juli 2021

Titelbild: Vbgm. Helmut Zöttl, Maria Stöger, Peter Affenzeller, Vbgm. Markus Vogl

Fotocredits: Fritz Radinger PR

Continue Reading

Karibisches Zuckerrohr trifft auf Mühlviertler Brennkunst.

Die neue Rum-Produktlinie “RuMonkey” aus der Destillerie von Peter Affenzeller punktet mit einem ungewöhnlichen Namen und überzeugt Experten mit komplexen Aromen und höchster Qualität.

Alberndorf i.d.Riedmark. Spirituosen-Produzent Peter Affenzeller, bekannt durch seine vielfach ausgezeichnete Whiskydestillerie im oberösterreichischen Mühlviertel, präsentiert eine Produktneuheit in seinem Destillate-Sortiment: die neue Rum-Linie “RuMonkey”. Wie es zu diesem Produkt mit dem besonderen Namen kam, erklärt der kreative Unternehmer wie folgt.

Erfolg hat einen Namen. Der neue Rum hat einen ungewöhnlichen noch dazu.

„Ich wurde als Kind sehr oft für meinen Nachnamen gehänselt. Der „Affe” in Affenzeller bot dafür natürlich reichlich Gelegenheit. Ich ließ mich aber schon damals nicht davon erschüttern und stehe heute mit diesem Namen und beiden Beinen fest im Leben. Und genau das hat mich auch auf die Idee gebracht, positiv mit diesen Erinnerungen umzugehen. Meinen neuen Rum nenne ich daher auch voller Stolz “RuMonkey”, also “Rum-Affe“, erklärt der erfolgreiche Jungunternehmer mit einem Augenzwinkern und führt weiter aus: „Ich will damit aber auch aufzeigen, dass sich junge Leute nicht von Mobbing oder ähnlichen negativen Einflüssen unterkriegen lassen sollten. Ganz im Gegenteil, sie sollen an ihre Träume glauben und niemals aufgeben“.

Karibisches Zuckerrohr trifft auf Mühlviertler Brennkunst.

Unabhängig von der Inspiration zu einem ungewöhnlichen Namen, erkannte Peter Affenzeller bereits 2014 den sich abzeichnenden Trend hin zur Edelspirituose Rum und begann sich intensiv damit zu beschäftigen. Für den RuMonkey wurde feinstes Zuckerrohr aus karibischer Herkunft in echter Handarbeit und mit Brennkunst in höchster Vollendung schonend destilliert. Ein 6-jähriger Reifungsprozess in vorbelegten Whiskyfässern verlieh dem Rum dann über die Jahre seine fein strukturierte Komplexität aus exotischen Früchten, begleitet von süßer Vanille und dunkel geröstetem Holz.

„Der Rum ist wunderbar ausbalanciert und hat in der Destillerie viel Zeit und Engagement gekostet“, verrät der Brennmeister. „Wir haben an jeder Nuance extrem viel getüftelt und das hat sich absolut bezahlt gemacht. Der RuMonkey besteht aus karibischer Zuckerrohr-Melasse, welche in Handarbeit verarbeitet wurde. Die jahrelange Reifung in vorbelegten Whiskyfässern verleiht dem RuMonkey eine überaus komplexe Vielfalt an wunderbaren Aromen. Wir haben unser Produkt bereits von vielen Fachleuten verkosten und beurteilen lassen – das Ergebnis ist sehr erfreulich und auch für Experten erstaunlich“, freut sich Affenzeller.

Man kann also getrost sagen: Gib dem “Affen”zeller Zucker(rohr) und er macht besten Rum daraus.

Erhältlich ist der edle Tropfen ab 1. Dezember um EUR 49,00 im Onlineshop unter https://peter-affenzeller.at sowie bei ausgewählten Fachhändlern.

Alberndorf/Riedmark, November 2020

Continue Reading