Schlagwort: Wein

Zwei Visionäre, eine Ikone des Genusses

10 Jahre gereifter Single Malt Whisky von Peter Affenzeller aus dem Mühlviertel, gefinisht im Icon HILL Weinfass von Winzer Leo Hillinger, abgefüllt in ein gläsernes Meisterwerk der legendären Designerin Zaha Hadid. Limitiert auf 500 Flaschen. Erhältlich ab 1. Dezember 2021.

Alberndorf / Jois. Der eine vielfach ausgezeichneter Whiskyproduzent aus dem Mühlviertel, der andere Top-Winzer aus Jois im Burgenland: Peter Affenzeller und Leo Hillinger. Zwei Visionäre und Qualitätsfanatiker, die eines vereint: der Drang zur absoluten Perfektion. Und wenn dann das Beste aus der Welt der Destillate auf die Essenz der burgenländischen Weinberge trifft, dann entsteht etwas Einzigartiges. Eine wahre Ikone des Genusses. 

Wie aus einer Idee Wirklichkeit wurde

Wenn sich zwei kreative Unternehmer und Visionäre im jeweiligen Bereich treffen, dann bleibt es zumeist nicht bei einer netten Plauderei. Da sprudeln auch gleich die Ideen für eventuelle gemeinsame Aktivitäten. So wie vor einigen Monaten bei einem freundschaftlichen Besuch von Star-Winzer Leo Hillinger in der Whiskydestillerie von Peter Affenzeller im Mühlviertler Alberndorf. Da wurden Erfahrungen ausgetauscht, aber auch Pläne geschmiedet. Die nun realisiert wurden.

Winzer Leo Hillinger stellte eines der nur sehr limitiert verfügbaren und überaus exklusiven Icon HILL-Fässer zur Verfügung. Vorbelegt mit der außergewöhnlichen Rotwein-Cuvée. Einem Wein aus der maximalen Konzentration der Traube aus herausragenden Jahrgängen. Die rigorose Selektion und die Prämisse, nur eine Traube pro Stock bei besten Bedingungen reifen zu lassen, garantiert einen intensiven, komplexen Wein. Die pure Essenz dieses Weines ist im Holz der Fässer verewigt. 

Das nützt Whiskybrenner Peter Affenzeller und finisht darin seinen besten, bereits 10 Jahre alten Single Malt Whisky. Das sprichwörtliche „Gold aus dem Mühlviertel“. Wie es der Tradition entspricht, ist dieser Single Malt gänzlich aus reinstem Gerstenmalz gebrannt. Das Getreide stammt zu 100 % aus eigenem Anbau und wird mit frischem Quellwasser aus dem Mühlviertler Hochland auf Trinkstärke gebracht. Der Whisky hat eine wunderschöne goldene Bernsteinfarbe und entwickelt am Gaumen einen animierenden Geschmack mit sehr feinen, runden Noten begleitet von den subtilen Nuancen des vom Wein durchdrungenen und aromatisierten Holzes der Fässer.

Das ist Qualität am höchsten Zenit, purer Trinkspaß, verpackt in ein exklusives Glas-Kunstwerk.“  Leo Hillinger

Icon Single Malt Whisky in einem ikonischen Glaskunstwerk

Aus dem Zusammenspiel dieses hochkonzentrierten Destillats höchster Güte mit den einzigartigen Aromen der Icon-Fässer entstand eine limitierte Menge eines noch nie dagewesenen Whiskys. Nun erblickt der Icon Whisky das Licht der Welt. Abgefüllt in eine von der Pritzker-Preisträgerin*), Architektin und Designerin Zaha Hadid exklusiv für Leo Hillinger gestaltete Flasche. Ursprünglich für den Icon HILL Wein entwickelt, jetzt auch perfekt für den exklusiven, auf 500 Flaschen limitierten Icon Single Malt Whisky. *) Der PritzkerPreis ist die bedeutendste Auszeichnung für Architekt*innen und wird auch als Nobelpreis der Architektur bezeichnet.

„Dieses Produkt ist einzigartig, ein absolutes Meisterwerk. Das Beste zweier Welten in einem Glas. Ästhetik und Genuss in Vollendung.“  Peter Affenzeller

Erhältlich ist der Icon Single Malt Whisky ab 1. Dezember 2021 zum Preis von 299 Euro / Flasche in der Whiskydestillerie Peter Affenzeller und unter https://peter-affenzeller.at/shop

Alberndorf in der Riedmark / Jois, November 2021

Titelbild: Peter Affenzeller und Leo Hillinger präsentieren den exklusiven Icon Single Malt Whisky (Copyrights: Emmerich Mädl)

Produktbilder: Der Icon Whisky ist auch optisch eine Ikone. Die Flasche wurde von der Star-Architektin und Designer-Legende Zaha Hadid exklusiv für Leo Hillinger entworfen. Copyrights: Destillerie Peter Affenzeller

Continue Reading

Neue kaufmännische Leitung bei Franz Anton Mayer

Der innovative Wagramer Weinproduzent rüstet sich für die weitere Expansion und verstärkt mit Finanz- und Gastro-Profi Andreas Wieland seine Führungsmannschaft.

Feuersbrunn/Wagram. Nach der abgeschlossenen Neu-Positionierung und der sehr erfolgreichen Entwicklung des Sortiments insbesondere auch im Bereich der Innovationen, rüstet sich das Wagramer Weingut Franz Anton Mayer nun auch personell für das geplante, weitere Wachstum.

Finanz- und Gastro-Profi neu im Team

Als kaufmännischer Leiter ergänzt ab sofort Andreas Wieland (34) das Management-Team rund um Geschäftsführer Gerhard Pfaffenender. Wieland war am Beginn seiner Karriere rund 10 Jahre im Veranlagungsgeschäft sowie im Bereich Private Banking tätig. Danach erfüllte er sich einen lange gehegten Kindheitstraum und eröffnete in der Nähe von Melk/NÖ sein eigenes Restaurant. Das Landgasthaus „Im Einklang“ führte er mit einem auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Konzept 5 Jahre lang sehr erfolgreich. In dieser Zeit entdeckte er auch seine große Leidenschaft für Wein. Daher – und auch aufgrund der bekannten Personalproblematik in der Gastronomie – entschloss er sich nun, den Restaurantbetrieb zu schließen, um sich voll und ganz seiner neuen Aufgabe bei Franz Anton Mayer zu widmen. Als kaufmännischer Leiter ist er ab sofort für den Vertrieb im Bereich Gastronomie und Hotellerie verantwortlich.

Bild3_Wieland

Geschäftsführer Gerhard Pfaffeneder und ich möchten Franz Anton Mayer zu einem der drei größten Weinproduzenten Österreichs machen“, erklärt Andreas Wieland und ergänzt: „Mit dem in den letzten Jahren bereits erfolgreich gelegten Fundament und dem Rückenwind der aufstrebenden Weinbauregion Wagram, bin ich überzeugt, dass uns das in den nächsten Jahren auch gelingen wird“.

Bewährter Kellermeister

Kellermeister Peter Dolle, der seit einigen Jahren für die bekannt hohe Qualität der Franz Anton Mayer-Weine verantwortlich zeichnet, komplementiert das verantwortliche Führungsteam.

 

Große Zukunftspläne

Der geplante Jahresausstoß für das Lesejahr 2017 liegt bei rund 800.000 Flaschen, mittelfristig plant man 1,5 Mio. Bouteillen pro Jahr. Vor allem der weitere Ausbau der Zusammenarbeit mit Großgastronomen, Cateringbetrieben und dem Lebensmitteleinzelhandel steht im Fokus.

Fakten zum Weingut Franz Anton Mayer

Gegründet: 1896, Mitarbeiter: 10, Ab-Hof-Verkauf am »Weinblick« (Feuersbrunn/Wagram, Obere Kellergasse) von Montag bis Donnerstag zwischen 8 und 17 h, am Freitag zwischen 8 und 14 h und samstags von 10 bis 17 h. www.franzantonmayer.at

Feuersbrunn, Oktober 2017

Fotocredits: ms.foto.group

 

 

Continue Reading

Bar NEUF bringt die vierte Weinfarbe nach Linz

Die beste Cocktail Bar der Stadt setzt jetzt auch auf edle Rebensäfte und ergänzt ihr Angebot mit einem außergewöhnlichen Wein-Sortiment.

Linz. Die erfolgreiche, für ihre unvergleichlichen Cocktails und Longdrinks bekannte Bar beim Linzer Hauptplatz, erhielt zuletzt ein kleines optisches Facelift und setzt zukünftig auch verstärkt auf das Thema Wein.

Von Bio bis Orange

Bis dato wird die Bar NEUF ja mit experimentellen, unkonventionellen Longdrinks aus ausgewählten und hochqualitativen Zutaten aus aller Welt in Zusammenhang gebracht. Frei nach dem Motto: „Best Cocktails in Town“. Daran wird sich auch nichts ändern.

Zusätzlich setzt man aber zukünftig auch auf ein nicht minder auffälliges Weinsortiment. Die „neue“ Weinwelt steht hier im Mittelpunkt. Von Bio bzw. Organic bis hin zur „vierten Weinfarbe“: Weine aus dem Orange-Segment. Unter anderem aus Österreich, Italien und Frankreich. Ergänzt wird diese nicht alltägliche Auswahl mit Klassikern aus der ehemaligen ignis-Schatzkammer. Und hier reicht die Bandbreite von gereiften österreichischen Top-Klassikern bis hin zu einem „Best of the Best“ von Weinen aus der „alten Welt“, insbesondere natürlich auch Frankreich und Bordeaux.

Bei unseren Überlegungen mit der Bar NEUF einen Schritt weiter zu gehen, spielte das Thema Wein eine entscheidende Rolle. Entsprechend ist unser Wein-Sortiment ab sofort vielfältiger aber gleichzeitig auch sehr ungewöhnlich. Viele der angebotenen Weine insbesondere jene aus dem Orange-Segment waren bis jetzt in Linz nicht erhältlich“, erklären die Bar NEUF-Betreiber Tibor Szabo und Markus „Maxx“ Lott.

Eine eigene Bar NEUF-Weinlinie

Bei der nun erfolgten Präsentation des neuen Weinsortiments wurde auch die neue, exklusive Bar NEUF-Weinlinie, produziert und abgefüllt vom Wagramer Top-Weingut Franz Anton Mayer, vorgestellt. Die 3-teilige Limited Edition bestehend aus Francoise (Grüner Veltliner), Antoine (Zweigelt) und Rosalie (Rosé) steht symbolisch ebenfalls für den neuen, zusätzlichen Wein-Schwerpunkt der Bar NEUF. Sowohl die Weine selbst als auch das außergewöhnliche Flaschendesign spiegeln zudem perfekt die immer an höchster Qualität orientierte Philosophie der Betreiber Tibor Szabo und Markus Lott wider.

Die mehr als ungewöhnliche Wein-Auswahl und feine französischen Snacks – von üppig belegten Tartines, über warmen Spargel-Salat mit Erdbeeren bis hin zum Coq au Vin – begeisterte beim Präsentationsevent eine illustre Runde aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Auch die frankophil angehauchten Speisen sind nun Teil des erweiterten Angebotes der Bar NEUF.

Neue Öffnungszeiten

Wer das zusätzliche Angebot der Bar NEUF selbst entdecken will, kann das ab sofort – von Dienstag bis Samstag von 18:00 bis 02:00 h.

Linz, 20. Mai 2016

Fotocredits: Rene Hauser (Die Bilder können unter Angabe der Quelle honorarfrei abgedruckt werden)

Bild: Tibor Szabo & Markus „Maxx“ Lott zelebrieren ihr neues, erweitertes Angebot

Continue Reading

Kulinarischer Big Bang im Greenvieh

Zum Start der diesjährigen Gourmetwoche gastierte Top-Chef Marcel Ress im Restaurant & Bar Greenvieh in Mieming.

Mieming. Das Greenvieh am Mieminger Sonnenplateau ist ein Treffpunkt für passionierte Golfer, entspannte Sommer- und Winterwanderer und insbesondere auch für Gourmets. Das Restaurant der Betreiber Katharina, Franz-Josef und Thomas Pirktl wird gerade umgebaut und Ende Juni 2016 neu eröffnet. Trotzdem gab es bereits jetzt, zum Start der gemeinsam mit dem Mutterhaus – dem Alpenresort Schwarz – veranstalteten Mieminger Gourmetwoche, einen kulinarischen Paukenschlag der allerfeinsten Art.

Top Chef-Gewinner zu Gast in Mieming

Einer der Shooting-Stars der internationalen Koch-Szene Marcel Ress gastierte in Mieming. Der gebürtige Bayer lernte sein Handwerk in den besten Häusern Europas und war als Chef im „Simply Fosh“ auf der Balearen Insel Mallorca überaus erfolgreich. Er erhielt für seine gezeigten Kochkünste sowohl 2014 als auch 2015 jeweils einen Michelin-Stern und gewann zuletzt als erster Deutscher die spanische TV-Kochshow „Top Chef“.

Im Greenvieh begeisterte der junge Spitzenkoch, unterstützt von Greenvieh-Chef Toni Woertz und seiner Küchenbrigade, die Gäste mit einem 6-gängigen Menü der Extraklasse. Die kongeniale Weinbegleitung kam aus dem Haus der Weinmanufaktur Clemens Strobl. Und diese Paarung sorgte für eine mehr als perfekte Harmonie zwischen dem was sich jeweils auf dem Teller bzw. im Glas befand. Alles in allem ein kulinarisches und vinophiles Feuerwerk der gehobenen Spitzenklasse, das bei den rund 70 geladenen Gästen für große Begeisterung sorgte.

Mit dabei bei diesem kulinarischen „Baustellenfest“ der ganz besonderen Art waren unter anderem:

Die Gastgeber Katharina, Franz-Josef Pirktl und Thomas Pirktl, Dipl. Sommelier und Morandell-Verkaufsleiter Hannes Spiss, Top-Sommelier und Alpenresort Restaurantleiter Christian Auer, die Betreiber der Galzig Bistrobar in St. Anton/Arlberg Franziska Gfall-Alber und Michael Gfall, Caroline und Gerhard Moser vom Hotel Post Vent im Ötztal, Wineteacher Ed Richter aus Hamburg, u.v.a.m.

Mieming, am 20. April 2016

Fotocredits: Alpenresort Schwarz / Bernhard Stelzl

Die Bilder können unter Angabe der Quelle honorarfrei abgedruckt werden.

Bild: Thomas Pirktl, Marcel Ress, Toni Woertz, Clemens Strobl

Continue Reading

Emilio y Clemente – Friendship in a bottle

 

Palmas Star-Gastronom Emilio Castrejón (Emilios Innobar) und der österreichische Top-Winzer Clemens Strobl präsentieren eine exklusive Private Wine Edition

Palma / Mallorca. Emilio Castrejón und Clemens Strobl verbindet seit 15 Jahren eine enge Freundschaft. Seit ihrem ersten Zusammentreffen auf Mallorca, begleiten sie sich jeweils wechselseitig bei ihrer Entwicklung und wurden so zu freundschaftlich verbundenen Wegbegleitern. Dadurch entstand zuletzt auch eine sehr starke Verbindung zwischen Spanien und Österreich im Bereich der Kulinarik. Emilios Innobar zählt seit vielen Jahren zur absoluten Gastronomie-Elite in Palma und die exklusive Weinmanufaktur von Clemens Strobl ist international – von London über Berlin und Kopenhagen bis hin zu den Metropolen in Südostasien in unzähligen Top-Restaurants vertreten.

Palmas Szene-Treff setzt auf österreichischen Wein

Emilio Castrejón liebt österreichische Weine. Daher war es immer sein großer Traum eine eigene Weinlinie auf Basis österreichischer Klassiker anbieten zu können. Dieser Wunsch geht nun mit der exklusiven Private Edition „Emilio y Clemente“ in Erfüllung. Diese besteht aus drei Weinen. Einerseits aus der österreichischen Parade-Rebsorte, einem klassischen Grünen Veltliner aus der Weinregion Wagram, geprägt von einer eher kühlen, frischen Aromatik. Ergänzt mit einem wunderbaren Rosé, trocken, elegant, mit einer leichten Holznote und last but not least einer extraktreichen Cuvée mit Hauptanteil Welschriesling. Diese Weißwein-Cuvée hat eine Spur Restzucker, ist dadurch am Gaumen etwas mächtiger und passt somit hervorragend zur teilweise asiatisch-inspirierten „spicy cuisine“ in Emilios Innobar. Schärfe und Süße waren ja immer schon eine unschlagbare Kombination am Gaumen. Alle Weine sind Jahrgang 2015, biologisch produziert sowie im Sinne des aktuell den globalen Weinmarkt dominierenden „Nature“-Gedankens schonend verarbeitet und möglichst naturbelassen. Die neue Weinlinie ergänzt ideal das vielfältige, internationale Weinsortiment in Emilios Innobar, das seit jeher nicht nur auf spanische Weine setzt. Egal ob bei den Flaschenweinen also auch im umfassenden glasweisen Sortiment.

Bild3B

Fine Fusion meets international wine style

Die von Emilio Castrejón als “Fine Fusion” bezeichnete Küche, ist eine subtile Mischung aus mexikanischen, asiatischen und mediterranen Elementen. Emilios kulinarischer Lebensweg führte ihn rund um den Globus und hat seinen Kochstil nachhaltig beeinflusst. Er hat in den USA, Deutschland und 12 Jahre lang in Japan gearbeitet, wo er auch gelernt hat Sashimi und Tataki so zuzubereiten wie ein Einheimischer. Bevor er sich mit “Emilios Innobar” selbstständig gemacht hat, war er Küchenchef und Mitinhaber des sehr bekannten Restaurants “Bar & Co” in Portixol.

Die Weinmanufaktur Clemens Strobl produziert elegante und authentische Weine von höchster Qualität. Ausschließlich das, was auf den eigenen Rebflächen wächst und im heimischen Boden gedeiht, kommt auch in die Flasche. So entstehen einzigartige Weine die auch den hohen Ansprüchen internationaler Wein-Experten rund um den Globus gerecht werden.

Starfotograf Jan Kohlrusch setzt die Freundschaft in Szene

Die Fotos für die Etiketten wurden von Mallorcas Starfotograf Jan Kohlrusch produziert, der die beiden Freunde gewohnt perfekt in Szene gesetzt und gleichzeitig deren Verbundenheit in gekonnter Art und Weise porträtiert hat.

Premiere am 7. April

Die Weinlinie „Emilio y Clemente“ feierte am 7. April ihre Premiere und ist ab sofort in Emilios Innobar erhältlich.

 Infos: www.emilioinnobar.com / www.clemensstrobl.at

Palma/Mallorca, am 7. April 2016

Fotocredits: Jan Kohlrusch

 

Continue Reading

Personelle Verstärkung bei Franz Anton Mayer

Der erfolgreiche Wagramer Weinproduzent holt zwei erfahrene Wein-Managerinnen ins Boot.

Königsbrunn/Wagram. Das Weingut Franz Anton Mayer aus Königsbrunn am Wagram ist seit vielen Jahren für sein umfassendes Qualitätssortiment sowie seine regionsspezifischen Lagenweine bekannt und gilt als einer der ideenreichsten Weinproduzenten Österreichs.

Zwei Kamptaler-Weinprofis ergänzen das Team

Das Team von Franz Anton Mayer begrüßt nun mit Barbara Schlenkert und Christine Schubert zwei neue erfahrene Mitarbeiterinnen.

Barbara Schlenkert hat einen Master Abschluss in „International Winemarketing“ (FH Eisenstadt). Sie war bereits in den Weingütern Karl Steininger und Fred Loimer tätig und zeichnete dort für Marketing, Sales, Kundenbetreuung und Organisation verantwortlich.

Christine Schubert arbeitete viele Jahre im Kamptaler Weingut Cobaneshof. Ihre umfassende Verantwortung lag in den Bereichen Organisation, Administration und Kundenbetreuung.

Ihr fachkundiges Knowhow und die Liebe zum Wein werden die beiden Kamptalerinnen nun für das Wagramer Weingut einsetzen.

Julia Panholzer wird sich künftig anderen Aufgaben widmen.

Zuletzt machte sich Franz Anton Mayer mit Innovationen und Special Editions – wie z.B. dem Österreich-6er-Tragerl und dem Grünen Alpiner – national sowie international einen Namen.

Infos: www.franzantonmayer.at

Königsbrunn, am 31.03.2016

Fotocredits: ms. foto.group. Die Bilder können unter Angabe der Quelle honorarfrei abgedruckt werden.

Bild 1: v.l.n.r. Neu im Team von Franz Anton Mayer: Barbara Schlenkert & Christine Schubert

 

 

Continue Reading

Leo HILLINGER sagt „Griaß eich“ zu den Linzer Weinfreunden

Nach Jois, Parndorf, Wien, Salzburg und Kitzbühel erobert Leo Hillinger mit seinen Wineshop & Bars nun auch Linz. Zur großen Eröffnung gab’s die Premiere des 2015er Jungweins First HILL White und „Leo’s Underground Secrets“ wurden gelüftet.

Linz. Er sucht sich das Umfeld für seine Wineshops und Bars bekanntermaßen immer sehr gezielt und durchdacht aus. Die Rede ist von Leo Hillinger, dem Winzer aus dem Burgenland, der gerne mal andere Wege einschlägt. Bei den Überlegungen für Linz, war der Standort in der Linzer Klosterstraße neben einigen anderen Angeboten in der Landeshauptstadt absolut die erste Wahl – insbesondere aufgrund seiner Top-Lage beim Linzer Hauptplatz und nicht zuletzt auch wegen der großen Bekanntheit der Vinothek ignis die hier vorher zuhause war.

RUNDUMVERSORGUNG MIT BEST OF BURGENLAND & NIEDERÖSTERREICH

Hillinger schließt im Hinblick auf seine Wineshops & Bars mit diesem 7. Lokal die geografische Lücke zwischen dem Osten und dem Westen Österreichs. Und auch die Nr. 8 ist bereits in Planung und wird an einem neuen Standort in München demnächst folgen.
In Linz setzt der Paradewinzer auf die bekannte HILL-Rundumversorgung von Snacks und Imbissen aller Art bis hin zum gemütlichen After-Work-„Glaserl“. Die Speisenbegleitung aus der eigenen Küche beinhaltet unter anderem Spezialitäten vom Mangalitzaschwein. Die bestehende Kooperation mit dem Nachbarn L’Osteria wird weitergeführt und ausgebaut. Leo Hillinger präsentiert wie bereits von seinen anderen Flagshipstores gewohnt, alle seine Produkte und es gibt die gesamte HILL Wein Range samt Spezialitäten und Zusatzprodukten im Shop zu Ab-Hof Preisen. Beim Sortiment in Linz wird es aber erstmals auch ein starkes Miteinander der beiden Premium-Marken Leo Hillinger und Franz Anton Mayer geben. Unter dem Titel „Leo’s Underground Secrets“, bleibt zudem das Angbeot an ausgewählten, internationalen Raritäten im Keller des Wineshops erhalten.

Die Gäste erwartet also eine breite und spannende Palette an Qualitätsweinen, frei nach dem Motto: Best of Niederösterreich und Burgenland. Abgerundet wird das Österreich-Vollsortiment mit einer Auswahl von Weinen der heimischen Top-10 Winzer. Regelmäßige, saisonale Special Events wie Gansl- oder Spargel-Essen, jeden Donnerstag ein Ladies Day und Öffnungszeiten von Mo. – Sa. von 11:00 h – 24:00 h, vervollständigen das Konzept von Hillinger in Linz.

JR__7296

 

Bild : Leo Hillinger, Viktoria Asamer, Clemens Strobl

„Die Eröffnung in Linz ist für mich ein sehr großer und wichtiger Schritt „back to the roots“, weil ich hier mit Hannes Wakolbinger vor langer Zeit meinen ersten Weinhändler hatte. Ich freue mich nun auch ein Teil von Linz zu sein!“ Leo Hillinger

Das coole und gleichzeitig gemütliche Design des neuen Wineshops & Bar, mit dem bekannt stylischen und puristischem HILL-Feeling, begeisterte bei der „inoffiziellen“ Eröffnung über 300 Gäste aus allen Bereichen der oberösterreichischen und Linzer Gesellschaft. Das eine oder andere Gläschen First HILL White 2015 und HILL 1 2009 aus der 15 Liter Flasche sowie andere edle Tropfen genoßen dabei unter anderem:

Andreas Asamer (ALAS Baustoff Holding), Plus-City-Boss Ernst Kirchmayr, Christian Deutschbauer (Property Invest), Runtastic-Mastermind Florian Gschwandtner, Haubenkoch Erich Lukas, Werber & Winzer Clemens Strobl, Augenarzt Martin Dirisamer, LT1-Moderatorin Nina Kraft, die Spielermanager und Ex-Nationalteam-Kicker Max Hagmayr und Markus Weissenberger, L’Osteria-Chefin Maria-Klara Heinritzi, Schnapsbrenner Hans Reisetbauer, Immobilien-Zampano Cyrus Rhamat, Bau & Boden-GF Matthias Scheibelberger, Whisky-Guru Peter Affenzeller, Star-Figaro Marco Inmann, Rallye-Champion Raphael Sperrer, Architekt und Möbeldesigner Martin Steininger, Brenntag-President Helmut Struger, Weinhändler Hannes Wakolbinger sowie zahlreiche weitere Freunde, Weinliebhaber und Partner des Gastgebers.

…………………………………………………………………………………………………………………………………..

VOM WEINBAUERN ZUM UNTERNEHMER DES JAHRES
Mit einer Anbaufläche von 50 Hektar in Österreich zählt das Weingut Hillinger zu den größten Weinproduzenten im Topqualitätssegment in Österreich. Seit Leo Hillinger 1990 den kleinen väterlichen Weinhandel übernahm, entwickelte er den Betrieb durch intelligente Strukturreformen und Zukäufe guter Lagen rund um Jois und Rust zu einem österreichischen Musterbetrieb. Sein Engagement „mit Herzblut“ wurde bisher in mehrfacher Hinsicht belohnt. So erhielt er zum Beispiel, den von Ernst & Young vergebenen Titel „Entrepreneur Of The Year“, dem weltweit renommiertesten Unternehmerpreis. Dieser Wettbewerb bewegt, denn er zeigt und fördert auf einzigartige Weise die unternehmerische Aktivität von Menschen, die über großes Potenzial verfügen und zu Weitblick, Führungsstärke und Erfolg inspirieren.

QUALITÄT ALS MARKE LEO HILLINGER
Dank Leo Hillinger weiß man, dass Spitzenwein in verfügbarer Menge, mit hohem Markennimbus, kein unmögliches Unterfangen ist. Leo Hillinger realisiert seit 2004 seinen Traum, keltert Spitzenweine und positioniert diesen in unterschiedlichen Markenkanälen, vom Lebensmittelhandel bis zum Hauben- und Sternerestaurant. Alle entsprechen der Hillinger Qualitätsphilosophie und müssen sich vor keiner internationalen Verkostung scheuen.

www.leo-hillinger.com

Linz, 8. Oktober 2015

Foto-Credits: cityfoto.at (Die Bilder können unter Angabe der Quelle honorarfrei abgedruckt werden)

 

Weitere Bilder zum kostenlosen Download auf www.cityfoto.at

 

 

Continue Reading

Restaurant Caylend Graz: Der Seestern ist heimgekehrt

Simone Maringer und Peter Wölfer, zwei Reisende in Sachen Kulinarik, sind angekommen. Und zwar in Graz. In ihrem Restaurant Caylend kann man sich auf die Spuren ihrer Reisen begeben und erlebt dabei eine exotisch-steirische Reise „All around the World“

Graz. Caylend – ein ungewöhnlicher Name für ein Restaurant und gleichzeitig ein kleines Wortspiel, das aber inhaltlich einen großen Bogen spannt. Von den karibischen Cayman Islands zum Grazer Lendkai. Und dieser Name ist zeitgleich auch gastronomisches Programm. Ja, es ist Fusion. Aber eine der ganz besonderen Art. Exotik meets Steiermark. Karibische Lebensfreude trifft auf akkurate, österreichische Qualität und auf kulinarisches Top-Niveau. Sowohl was das Angebot an Speisen und Weinen betrifft als auch in punkto Service und Wohlfühl-Atmosphäre.

Den Kontakt zur europäischen Küche hatten Simone Maringer und Peter Wölfer auch im Ausland nie ganz verloren. Ihre Chefs waren zuletzt ein Italiener und ein Salzburger. Das Restaurant auf Grand Cayman heisst Luca und dort haben sich die beiden leidenschaftlichen Gastronomen auch kennengelernt. Der Entschluss sich irgendwann gemeinsam selbständig zu machen war schnell gefasst. Und da einem so eine Karibikinsel trotz aller Leichtigkeit des Seins irgendwann auch mal zu klein werden kann, war der Weg zurück nach Österreich vorgezeichnet. Auch das „wohin“ war schnell geklärt. „Unser Motto war: Graz oder nix“, erklärt Simone und erzählt: „In diese Stadt haben wir uns bei einem unserer Heimaturlaube verliebt. Nicht zuletzt wegen der lebendigen Gastro-Szene und den offensichtlich sehr unternehmungslustigen Leuten hier“. „Das Lokal haben wir per Zufall entdeckt und uns auch gleich verliebt. Wir haben die Räumlichkeiten dann komplett renoviert und so gestaltet, dass man sich rundherum wohlfühlt“, ergänzt Peter.

 

Bild2Caylend

 

Bild3Caylend

All around the World ohne Zusätze aus dem „Packl“

Das Wohlfühl-Ambiente war, neben dem kulinarischen Konzept, von Anfang an Programm. Die Gäste des Caylend sollen sich bei einem Besuch fühlen wie auf einer kurzen Urlaubsreise. Großen Wert legen die beiden Caylend-Betreiber auch auf perfektes Service, eine erlesene Weinkarte und natürlich frisches, selbstgemachtes Essen. „Bei uns wird nichts „aus dem Packl“ gekocht“, betonen die beiden Gastronomen nachdrücklich. Auch nicht in Zeiten von Allergen-Verordnungen und anderen Hürden für kreative Köche. Egal was auf das Teller kommt, es besteht ausschließlich aus frischen Zutaten. Die Bandbreite reicht dabei von heimischen, auch typisch steirischen Produkten über Thunfisch aus dem Indischen Ozean, verschiedene exotische Wurzeln aus dem karibischen sowie asiatischen Raum, bis hin zu unterschiedlichsten Gewürzen aus allen Teilen der Welt.

Die Caylend-Küche ist eine mehr als gelungene Fusion aus Bekanntem und Exotischem. Man will bewusst anders sein als die Anderen. Der Gast begibt sich auf einen Kurztrip „All around the World“, lernt neue Speisen aus unterschiedlichen Teilen der Welt kennen oder entdeckt Gewohntes und Vertrautes in einer etwas anderen, aber mindestens so schmackhaften Variation. Und findet ein Gast einmal nicht das Passende auf der Karte, wird versucht etwas zu erfinden das dann doch passt.

Wem trotz der Verlockungen aus der Küche gar nicht nach Essen zumute ist, der kann sich’s im Caylend auf der Couch gemütlich machen und ein erlesenes Glas Wein – von der hervorragend bestückten Weinkarte – genießen. Oder man schnappt sich die Guitarre, die allzeit bereit im Fenster steht. Jeder der es kann ist dazu herzlich eingeladen, frei nach dem an die Wand geschriebenen Motto: „Jam if you can“.

Weitere Infos: facebook.com/caylend

Fotocredits: Michael Fiedler (Die Abbilderei)

(Bilder können unter Angabe der Quelle honorarfrei abgedruckt werden)

Bild 1:    Die Caylend Gastronomen Simone Maringer und Peter Wölfer

Bild 2-3: Das Caylend

Bild 3:    Feines aus der Caylend Küche

Continue Reading

Alpiner Weingenuss über und unter der Baumgrenze

Das Königsbrunner Traditions-Weingut Franz Anton Mayer lanciert mit der Sonderedition „Grüner Alpiner“ eine neue Produktlinie

Königsbrunn/Wagram. Die Beobachtung, dass Weingenießer und Fans des edlen Rebensaftes sowohl in Österreich aber auch international immer jünger werden, bedarf keiner demoskopischen Marktumfragen, dafür genügt die reine Beobachtungsgabe. Egal ob in Vinotheken und Weinbars in Wien, London und Berlin, aber natürlich auch bei verschiedensten Festivitäten und Events. Weintrinken ist „hip“. Im positiven Sinn. Auch bei jungen Leuten. Diesem Trend trägt das Königsbrunner Weingut Franz Anton Mayer nun mit dem ersten Wein einer neuen Sonderedition Rechnung.

Bild1

FAM-Projektmanagerin Julia Panholzer mit der neuen Sonderedition „Grüner Alpiner“ (Foto: ms. foto.group)

Der Grüne Alpiner ist ein qualitativ sehr ansprechender Grüner Veltliner des Jahrgangs 2014 aus dem Weinbaugebiet Wagram. Das Design der Flaschenetikette und der Look & Feel der Kartonverpackung richten sich insbesondere an die immer größer werdende, junge Fan-Gemeinde der modernen Trachtenmode und der entsprechenden Partys, Gschnase und Oktoberfeste. Dirndl und Lederhose sind in. Und zwar abseits ideologischer Befindlichkeiten und fernab von tradierten Anlässen und Verwendungszwecken. Gleiches gilt für den Grünen Alpiner. Beim einen geht es um traditionelle Bekleidung in einem zeitgemäßen Kontext, beim anderen um den entspannten Genuss des Kulturgutes Wein abseits versteinerter Weinseeligkeit. „Franz Anton Mayer steht für ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis bei Weinen im Einstiegs- und Mittelpreissegment. Mit dieser Sonderedition wollen wir zusätzlich noch den Spaßfaktor beim Weintrinken in den Vordergrund stellen“, betont die verantwortliche Projektmanagerin Julia Panholzer.

Die Sonderedition „Grüner Alpiner“ von Franz Anton Mayer ist ab sofort erhältlich.

Bezugsquellen und Infos:

www.franzantonmayer.at

http://www.facebook.com/franz.a.mayer

Königsbrunn am Wagram, 10. Februar 2015

Continue Reading